Casa Son Duno Film

Das ehemalige Armenhaus in Zorten steht leer.

Während Jahrzehnten diente es der Versorgung von Kindern und Erwachsenen – unter ihnen viele Jenische. Sie teilten das Schicksal von Zehntausenden in der Schweiz, die auf Grund ihrer Lebensform in Heime und Anstalten eingewiesen wurden. Oft haben sie Ausbeutung und Missbrauch erlitten. Das Schweizer Parlament hat 2016 das Unrecht der Opfer anerkannt. 

Was bleibt, wenn alles vergangen ist?

Der Film tastet das Haus nach den Spuren seiner Vergangenheit ab. Er webt ein feines Netz, in dem sich das Unfassbare einer mit Schweigen belasteten Geschichte verfängt.

Konzept & Realisation: Vanessa Rüegger. Produktion: Vanessa Rüegger & Mike Krishnatreya, Instantview Zürich. Kamera: Mike Krishnatreya. Musik: Rea Dubach. Montage: Stefan Muggli. Mischung: Rea Dubach & Jonas Cslovjecsek, Studio Suze Biel/Bienne. Beratung Audio: Julio Wehrli. Grafik: Myriam Gämperli

Unterstützt von: Swisslos / Kulturförderung Kanton Graubünden. Ernst Göhner Stiftung. Evangelische Kirchgemeinde Chur.

September 2017.

Vanessa Rüegger ist Assoziierte Professorin an der FernUni Schweiz und an der Universität Basel. Sie lehrt Öffentliches Recht und Verfassungstheorie. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören die Menschenrechte, das Verfassungsrecht und die Rechtstheorie. Casa Son Duno ist ihr erster Kurzfilm.

*1984, lebt und arbeitet in Basel und Brig

 

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

 

The poorhouse in a small village in Switzerland is no longer used. For decades, children and adults from the village – including many from the Yeniche community – were forcefully placed therein, often against their will. The film quietly observes the traces of a silenced past. It weaves a fine web, touching upon the inconceivable history of Switzerland’s violent exclusion of the unwanted.

Vanessa Rüegger is Associate Professor at FernUni Switzerland and lecturer at the University of Basel. She teaches public law and constitutional theory. She studied law at the Faculty of Law, University of Freiburg. Her main area of research is human rights, constitutional law and legal theory. Casa Son Duno is her first short film.

*1984 in Switzerland, lives and works in Brig and Basel

 

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

 

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

 

Screenings:

VIS Vienna Short Film Festival

29.5. – 4.6.2018

Internationale Premiere, Fiction & Documentary International Competition

 

Kurzfilmnacht in Chur der Internationalen Kurzfilmtage Winterthur

4.5.2018

https://www.kurzfilmnacht.ch/#/chur/

 

7th Swiss Film Festival

Mai und Juni 2018

in Sao Paolo; Brasilia; Rio de Janeiro

 

Universität Fribourg

März 2018

 

Institut Suisse de Droit Comparé, Lausanne

März 2018

 

Solothurner Filmtage

Premiere 27.1. und 31.1. 2018

https://www.solothurnerfilmtage.ch

 

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

 

Auszeichnungen:

WordFest Houston, Remi Award Nominee

 

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /